Late Spot

Ester Poly

Als die Schlagzeugerin Beatrice Graf und die Bassistin Martina Berther 2014 begannen, regelmässig miteinander zu jammen, ahnten sie noch nicht, wie deftig und charmant sie dereinst mit ihrem «Psychedelic Experimental Punk Clash» die Szene erschüttern würden. Ester Poly sind punky, sexy, rau, politisch und mehr Rock’n’Roll als zahlreiche Männerbands, die sich dafürhalten. Sie streicheln und stöhnen, flüstern und lärmen. Alles sehr ernsthaft und ironisch. Bei diesem Duo prallen Generationen und Genres aufeinander. Hier die 54-jährige Schlagzeugerin mit ihren unzimperlichen Grooves und ihrer Silben-Erotik, die auch in Hardcore-,  Jazz- und Impro-Kontexten eine langjährige Erfahrung mitbringt. Dort die 34-jährige Martina Berther, eine der gefragtesten Musikerinnen der experimentellen Indie-Szene der Schweiz, die mit ihrem Instrument rockige Fundamente legt und avantgardistische Sounds und Noises produziert. Die feministische Attitude der beiden kommt aus dem Bauch, und das bringt auch das Hirn zum Tanzen. Ein cooles Duo, sinnlich und anregend, für das wir viele Hipster-Bands noch so gerne eintauschen würden.

Ester Poly online

Martina Berther
Béatrice Graf
b, voc
dr, keys, voc

 

 

Kia Mann

Kia Mann ist Teil des Fribourger DJ-Kollektivs Statement: Ein Zusammenschluss von acht Frauen, die elektronische Musik mixen, Erfahrungen teilen und sich für Diversität und die Sichtbarkeit von Frauen im Clubgeschehen einsetzen. Der musikalische Fokus des Kollektivs bewegt sich zwischen Techno, BM und Wave. Die Sets von Kia Mann sind inspiriert von zahlreichen Einflüssen, die sonst eher wenig den Weg auf den Dancefloor finden. Das ist etwa im Studio Mondial zu hören, einer monatlichen Radioshow auf Radio Bollwerk, an der auch Kia Mann beteiligt ist. Die Bernerin hat schon als Kind CDs aller möglichen Stile gesammelt und liess sich dann durch einen Vinylsammler-Freund für dieses Format begeistern. Während ihres Studiums in Wien begann sie, Sets zu spielen – zunächst nur in ihrem eigenen Zimmer. Ihre Mixtapes machten die Runden und bald wurde sie zu ersten Parties im Morrison Club eingeladen, um dort live aufzulegen. Seitdem spielt sie regelmässig im In- und Ausland. Kia Mann lässt sich bei ihren DJ-Sets oft aus dem Intuitiven heraus leiten. Sie sagt: «Da passiert etwas mit mir, ich kann mich völlig verlieren.» Bis sie sich wieder findet – live im Late Spot in Willisau!

 

Ticketschalter