Intimities

Hans Kennel Wood & Brass

Mit Gruppen wie Alpine Jazz Experience oder Mytha hat der Jazztrompeter Hans Kennel vor 30 Jahren seine persönliche Beziehung zur Volksmusik ausgelotet und sie pionierhaft erweitert – lange bevor es die „Neue Volksmusik“ gab. Dieses „alpine Echo“ scheint auch in seiner neuen Band durch. „Wood & Brass“ arbeitet mit untemperierten Stimmungen und den herb-schönen Zusammenklängen der Naturtöne. Gleichzeitig fokussiert sich Kennel mit dieser Band wieder verstärkt auf den Jazz. Er war in den 1960er Jahren ein bekannter Hardbop Trompeter, dann machte er Jazzrock (Jazz Rock Experience) und Fusion-Jazz (Magog). Mit Wood & Brass hat der 78-jährige Trompeter nun ein kammermusikalisches Jazzquartett gegründet, in dem drei Generationen vertreten sind. Die jüngsten Stimmen gehören dem Zürcher Trompeter Silvan Schmid – er ist am Festival mit dem eigenen Quintett zu hören – sowie der Zuger Musikerin Cégiu. Sie ist auch im Avant-Pop zuhause und verleiht der Musik von Wood & Brass mit Cello und ihrer Stimme eine zusätzlich berückende Note.

Hans Kennel Wood & Brass online

Hans Kennel
Silvan Schmid
Phil Powell
Cégiu
tp, alphorn
tp, alphorn
tb, alphorn
cl, voc

 

Tickets für dieses Konzert