Halle

Mark Fell + Will Guthrie

Er hat das Image des strengen Intellektuellen, doch unnahbar sind Mark Fell und seine Musik keineswegs. Man braucht nur Neugierde nach dem Ungewöhnlichen.
Mark Fell lebt und arbeitet als multidisziplinärer Künstler im britischen Sheffield. Nach Abschluss eines Studiums von Experimentalfilm und Videokunst am Sheffield City Polytechnic, wendete er sich erneut Themen zu, die ihn schon zuvor beschäftigt hatten, nämlich Rechentechnologie, Musik und synthetischer Klang. Einen Namen machte sich Mark Fell außerdem mit der Erforschung der Beziehungen zwischen populärmusikalischen Stilrichtungen wie Electronica und diversen Clubmusikstilen einerseits und eher akademischen Ansätzen zu computergestützter Komposition andererseits, mit einem besonderen Schwerpunkt auf algorithmischen und mathematischen Systemen. In Willisau trifft Mark Fell auf den australischen Perkussionisten Will Guthrie, mit dem er vor zwei Jahren das zweiteilige Album «Infoldings / Diffractions» veröffentlicht hat. Wir hören, wie sich die wahlweise metallische und naturbelassene Perkussion mit Computersounds und weiteren Sendern verschränkt, hören, wie sich die Patterns weiterentwickeln und weiterdrehen. Und die gegenseitige Neugierde dieser Musiker: Sie überträgt sich auf die Hörer:in dieser ungewöhnlichen, ganz und gar einzigartigen Musik.
www.markfell.com

 

TICKET KAUFEN

 

Mark Fell
Will Guthrie
elec
dr