Halle

Ambrose Akinmusire Quartet

In den letzten 15 Jahren hat Ambrose Akinmusire paradoxerweise sowohl im Zentrum als auch an der Peripherie des Jazz agiert, und zuletzt hat man ihn auch in Klassik- und Hip-Hop-Kreisen gesehen. Er sucht ständig nach neuen Ideen und verwebt gekonnt Inspirationen aus verschiedenen Genres, der Kunst und dem Leben in seine Kompositionen. Diese sind poetisch und anmutig, aber auch kühn und entschlossen. Seine unkonventionelle Herangehensweise an Klang und Komposition macht ihn zu einem Favoriten unter Kritikern.

Die Los Angeles Times lobte seinen “chamäleonartigen Ton, der seufzen, flattern oder schweben kann” und beschrieb ihn als einen Musiker, der bereits in großen Höhen schwebt und darauf wartet, entdeckt zu werden. DownBeat beschrieb sein Spiel als “spektakulär und ganz und gar nicht schüchtern – muskulös, treibend, mit einem vorwärts gerichteten Klang, geschmeidiger Phrasierung und einer Vorliebe für intervallische Sprünge”. Sie kamen zu dem Schluss, dass Akinmusires Vision von Jazz größer ist als bestimmte Lager und eine intellektuell unruhige Exploration darstellt.

 

Ambrose Akinmusire online

Ambrose Akinmusire
Sam Harris
Harish Raghavan
Justin Brown
tp
p
b
dr

 

Vorverkauf Doppelkonzert Margaux Oswald Jesper Zeuthen // Ambrose Akinmusire Quartet