Late Spot

TOUT BLEU & Olan!

TOUT BLEU, ein ursprüngliches Soloprojekt, das von Simone Aubert (Massicot, Hyperculte) initiiert wurde, hat sich sehr schnell zu einer eigenständigen Gruppe entwickelt, die ständig auf der Suche ist und sich weiterentwickelt. Eine Wanderung auf gekreuzten Wegen zwischen Elektronik und Akustik.

Neben der Multiinstrumentalistin Simone Aubert sind Naomi Mabanda am Cello (Orchestre Tout Puissant Marcel Duchamp, Chien Mon Ami) und Luciano Turella an der Bratsche (Irtumranda) zu hören, die die Maschinen und Samples von POL kreuzen, der bereits auf dem gleichnamigen ersten Album TOUT BLEU an den Reglern saß. Man begegnet den mal melodischen, mal abrasiven Riffs von Massicot und dem Gesang und dem pulsierenden Engagement von Hyperculte, aber bei Tout Bleu zeichnen die akustischen Instrumente, die Stimme und die elektrische Gitarre, die von ihrer üblichen Verwendung abgewandt sind, eine orchestrierte Landschaft mit fast poppigem Glanz, in der die Polyrhythmen der Streicher über Low-Tempo-Beats miteinander verflochten sind.

 

TOUT BLEU online

Simone Aubert
POL
Luciano Turella
Beatriz Raimundo
voc, g
synth, elec
vl, effetcs
vcl, synth

 

Vorverkauf Konzert von TOUT BLEU // OLAN!

 

 

 

 

Olan!

Anschliessend an das Set von TOUT BLEU, ca. 01.00 Uhr

 

Olan! spielt Techno Live-Sets, eklektische DJ-Sets, die von Hyperpop bis Gabber reichen und produziert Elektropop als 1/2 der queerfeministischen Band ENL. Neben der Produktion von Club-Bangern arbeitet they als Komponist*in für Theater und Film sowie als Mastering Engineer.